Zufällig gefunden

Ein entlegener Ort, ein wunderschönes Haus, etwas wirklich besonderes.

(Für Großansicht einfach die Bilder anklicken)



In Erasburg, einem kleinen Ort vielleicht 10 km südlich von Wolfratshausen, nicht weit vom Starnberger See, liegt das Elbacher Gütel. Ein 250 Jahre altes Bauerhaus, in einer ganz bezaubernden Art in Kombination mit anspruchsvollen, modernen architektonischen Elementen, renoviert. Seit Generationen in Familienbesitz, betreiben hier seit 2009 Sohn (ehemaliger Barkeeper im Schuhmann’s) und Mutter (frühere Restauranttesterin) ein Restaurant, dass weit und breit seines Gleichen sucht.



Aber der Reihe nach: An einem der letzten schönen und warmen Herbsttage sind wir einfach in Richtung Starnberger See gefahren, und irgendwo auf dem Weg von der Hauptstrasse abgebogen. Wir wollten uns ein wenig die Gegend ansehen, vielleicht ein wenig spazieren gehen, gelandet sind wir dann zuerst zufällig hier, in Degerndorf.



Ein kleines, altes Bauerndorf mit einem Dorfweiher, an den die Bauernhäuser bis ans Wasser heranreichen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich so etwas zuvor gesehen hatte. Auf dem Floß auf dem Weiher spielt ein Junge, wie sonderbar und unberührt es wirkt. Man würde nicht glauben, daßes so etwas in unserer Nähe gibt.
Ein wenig durch das Dorf gelaufen, ein schöner Blick am Ortsausgang auf den am nächsten Ort liegenden Moorweiher, wieder zum Auto und einfach weitergefahren.



Und so kamen wir dann ganz zufällig nach Erasburgund entdeckten das Elbacher Gütel. Es wirkte schon im Vorbeifahren ganz besonders auf uns, wir steigen aus und schlichen zunächst um das Haus herum. Wir kamen mit Mutter und Sohn ins Gespräch, sie zeigten uns alles und so reservierten wir für einen der nächsten Samstage, an dem ich mir freinehmen konnte.



Was für ein Zufall. Aber so ist es halt.
Wenige Wochenenden später waren wir dann dort.
Die Zimmer (es gibt nur drei), seht selber…unglaublich.
Wenn man in der Stadt lebt weiß man eigentlich gar nicht mehr, was wirkliche Ruhe in der Nacht ist, …. hier ist es einfach so, man hört nichts.



Das Restaurant, ein sehr schöner, klarer und gemütlicher hoher, großer Raum mit freigelegtem Fachwerk. Das Essen… es ist erstklassig. Und ich muss sagen, selbst in München muss man lange suchen, bis man eine ähnliche Qualität findet. Aber seht selbst:




Fast versteckt in einer Ecke, konnte ich eine kleine Widmung von Charles Schuhmann entdecken, aus wenigen Sätzen bestehend (sicherlich zur Eröffnung des Elbacher Gütel geschrieben), die zusammengefasst lautet: „einfach bleiben“. Mutter und Sohn, beide unglaublich nett, scheinen das beherzigt zu haben, noch mehr, es scheint ihnen zu entsprechen, denn es ist überall spürbar.
Das alles war letzten Herbst, jetzt im Frühjahr wird es dort fast noch schöner sein.

Elbacher Gütel
Birkenallee 1
82547 Eurasburg

What I love – Letter bestellen